Hintergrund

DER BLAUE ENGEL für flüssigen Handreiniger ECOSAN

„Feierten gemeinsam die Verleihung des Umweltzeichens Blauer Engel und des EU Ecolabels (v. l.): Henning Scholtz von der RAL, Frank Severiens, Robert Börnicke (beide PGP), Rüdiger Wollmann (RAL) und Dr. Bert Nolte (PGP).“

Für unseren Flüssigreiniger Ecosan haben wir jetzt den Blauen Engel für besonders umwelt- und gesundheitsfreundliche Artikel verliehen bekommen. Es ist das erste Mal überhaupt, dass die RAL gGmbH das renommierte Umweltzeichen für ein abwaschbares Kosmetikprodukt vergeben hat.

„Wir möchten mit der Auszeichnung gute Qualität und den Einsatz für eine nachhaltige Produktionsweise auszeichnen und sichtbar machen“, sagte Rüdiger Wollmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der RAL gGmbH, bei der Verleihung des Labels am Stammsitz der Muttergesellschaft Peter Greven in Bad Münstereifel. Der Blaue Engel wurde 1978 auf Initiative der Bundesregierung ins Leben gerufen. Damit ist es das weltweit älteste und in Deutschland auch das bekannteste Umweltzeichen. Der Blaue Engel wird von einer unabhängigen Kommission vergeben, der Vertreter von Umwelt- und Verbraucherverbänden, Gewerkschaften, Kirchen oder aus der Wissenschaft angehören. Geprüft werden Auswirkungen der Produkte auf Menschen, das Klima, die Ressourcen, Wasser, Boden und Luft.

Nachhaltigkeit ist bei PGP fest verankert

„Nachhaltigkeit ist bei uns im Unternehmen fest verankert“, erklärte Dr. Bert Nolte, der bei PGP für die technische Leitung und das Qualitätsmanagement verantwortlich ist. „Wir möchten in diesem Feld eine Vorreiterrolle einnehmen. Der Blaue Engel ist dabei eine schöne Anerkennung, vor allem aber ein Ansporn, unsere Bemühungen weiter fortzusetzen.“ Der ausgezeichnete Flüssigreiniger Ecosan, der auch schon das EU Ecolabel verliehen bekam, ist schon seit 15 Jahren auf dem Markt, wurde aber Schritt für Schritt weiterentwickelt. Ziel war es, die Umweltverträglichkeit und Hautfreundlichkeit immer weiter zu verbessern. So verbesserte PGP zuletzt die Konservierung und die biologische Abbaubarkeit des Produkts.

Der Blaue Engel wird normalerweise vorwiegend an Produkte aus dem Consumer-Bereich verliehen. Erstmals wurde nun ein abwaschbares Kosmetikprodukt, wie Shampoo, Seife oder Duschgel, ausgezeichnet. „Wir sind überzeugt, dass auch im beruflichen Hautschutz den nachhaltig produzierten und hautschonenden Mitteln die Zukunft gehört. Diesen Weg möchten wir weiter beschreiten“, sagte Robert Börnicke, der Leiter Produktentwicklung Hautschutz bei PGP.

Henning Scholtz, Leiter Bereich Umweltzeichen bei der RAL, betonte, dass die Auswahlkriterien für die Verleihung des Blauen Engel hoch seien. „Sie sollen nicht von jedem erreicht werden können, sonst wäre es ja keine Auszeichnung.“

Weitere Informationen:

www.blauer-engel.de

Nach oben